Inside out.

Veröffentlicht auf von plus.minus.0

Märchen

 

Ich dachte, ich könnte mich nie wieder öffnen.

Nie wieder sprechen, zuhören, schweigen, lachen, weinen, lieben.

 

...aber ich kanns noch.

Mit der richtigen Person an meiner Seite.

Mit IHM an meiner Seite.

Vielleicht ist es zu früh, um es beurteilen zu können.

Aber ich fühle mich, als wär ich angekommen. Danke.

 

 

 

Scherben

 

Meine schulische Karriere ist ... unterbrochen.

Mal wieder. Ich bin offiziell beurlaubt. Weil ich es nicht packe.

Ich bin gespannt auf die Vorwürfe...

JA, ich bins selbst schuld.

JA, es liegt nur an mir.

JA, ich tu das alles absichtlich.

 

...genau.

 

Es kotzt mich mindestens so sehr an wie euch, liebe Erzeuger.

& mich kotzt es an, weil ich mir selbst im Weg stehe.

Nicht aus finanziellen Gründen ...

 

Falls ihr es bisher aufgrund von Desinteresse nicht gemerkt habt:

Ich bin eben nicht die Vorzeigetochter.

Kommentiere diesen Post