Create your wonderland.

Veröffentlicht auf von plus.minus.0

Mein Leben befindet sich gerade tatsächlich in einem eigenartig positiven Wandel.

Die "Scheißegal"-Einstellung weicht der "Ich will leben!"-Einstellung.

& das mit einer ungeahnten Wucht.

Ich habe wieder Interessen, die ich auch für meine Verhältnisse gut vertrete.

Ich taste mich an neue Dinge heran. Langsam, aber stetig.

Ich bin nicht mehr auf Betäubung aus.

Weil ich gesehen hab, dass man durch Aktion etwas erreichen kann.

 

Allerdings verträgt sich das nicht mit dem, was man mir in Therapien einreden möchte.

Ich hab keine Lust darauf, Tagespläne & Gefühlsprotokolle zu schreiben.

Klar hilft mir das in Zeiten von Dunkelheit & Hoffnungslosigkeit.

Aber es passt nicht in das Leben, das ich leben möchte.

 

Liebe Therapeuten, versteht mich nicht falsch...

ihr habt mir oft geholfen, wenn ich am Ende war.

Aber ihr wollt mich zu einem "normalen" Menschen machen, der ich nicht sein will & kann.

& ja, in meinem Leben geht es um mehr, als Drogenkonsum, Depression, Selbstzerstörung.

Das sind zwar Teile von mir, aber diese sind nicht im Vordergrund.

Ich _möchte_ einfach nicht so sein, wie man mich haben will.

Ich möchte mich stattdessen lieber entfalten.

All meine Facetten kennenlernen.

 

Wer bin ich denn, wenn ich nicht ich sein darf?

 

Was kümmert mich die Meinung anderer über mich?

Wieso soll ich mich für mein Wesen rechtfertigen?

 

"Die Sterne sind erreichbar. Aber nur, wenn wir es wirklich wollen."

 

& ich will es.

Manchmal muss man ich mich dran erinnern, klar.

Sowas klappt nicht von heute auf morgen.

& es bedarf vermutlich noch einiger Unterstützung.

Aber...ich will es!

Kommentiere diesen Post

unlightcatbatraptorfish 07/22/2012 15:46

Sei du. Konntest du immer am besten. Und man lernt ja dazu. ;)

Journey 07/12/2012 04:37

Mit dem, was du schreibst, kann ich mich ebenfalls sehr gut identifizieren. Ich habe auch das Gefühl, dass es mich eher glücklich machen wird, den unnormalen Weg zu gehen. Der normale Weg macht mir
irgendwie eine Scheißangst...

Lucyen 07/11/2012 15:21

Herz, ich unterstütze dich gerne. Was du schreibst ist mir in den groben Zügen bekannt, und auch ich will, das du glücklich wirst. Es ist ebenso scheißegal wie einen die Gesellschaft und "normale"
Menschen einen sehen wollen.

Du bist großartig, und wenn das nur für eine handvoll Menschen gilt. Dafür verstellst du dich nicht und bist das, was Millionen feige bewundern. Dafür ehre und schätze ich dich.
Von mir weißt du das sicher... trotzdem will ich dir das sagen.
In meinen Gedanken bist du immer da. Und ich wünsche dir, das René und du immer euer dasein so verbringen, wie du es beschreibst.

Kussi